Neue Fotos online

Ahoi,

Ich hab es geschafft, die Bilder der letzten Veranstaltungen hochzuladen. Ihr findet nun die Pics vom Survivalrun 2012, Braveheartbattle 2013, Strongmanrun 2013 und Rad am Ring 2012 in der Gallerie.

Hier noch ein paar in der Vorschau, damit ihr wisst, was euch erwartet:

Have Fun

Vätternrundan 2012

Hi,

wie der ein oder andere weiß, hab ich dieses Jahr an der großen Vätternrunde teilgenommen. Ziel war es, 300km um den Vätternsee in Schweden zu fahren. Lasse und ich haben es gepackt. Wir haben die 300km auf dem Rennrad in 12h und 11 min absolviert. Es war hart, sehr hart. Im wahrsten Sinne. Mein Hintern ist noch immer vom Sattel ramponiert. Für mich war es das härteste Event für dieses Jahr und bin froh, das Ding überstanden zu haben. Es ist nicht umsonst das weltweit größte Amateurradrennen. Weiterhin gibt es für nächstes Jahr ein weiteres Event, an dem teilnehme: Das Braveheart-Battle. Die nächsten Wettkämpfe für dieses Jahr: Hella Halbmarathon auf Skatern, der Schweriner Schlosstriathlon, der Rostocker Nachtmarathon, Rad am Ring und der Survivalrun in Hodenhagen. Mehr darüber erfahrt ihr wie immer auf der Ruhepuls180 Seite und unserem G+ Profil. Auch bei der Vätternrundan war die HD Gro Pro im Einsatz. Seht selbst.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Die neue Kletterausrüstung im Einsatz

So, heute war es endlich soweit, ich hab mit dem Badboy82 aka Teebeutel meine neue Kletterausrüstung an einem schönen T5er in 12 m Höhe eingeweiht. Den ersten T5er auf unserer heutigen Runde mussten wir aufgrund von monströsen Mücken, groß wie Golfbälle, nach 2 Minuten aufgeben. Der 2. war etwas „ungünstig platziert, er hängt an einer Straßenlaterne. Der 3. machte dann Mut. Allerdings war der zwar Muggel-, aber nicht Mückenfrei. Nach 137 Mückenstichen, StrongMen haut aber nichts um, und dem 250. Versuch, die Pilotleine korrekt zu platzieren, war es dann soweit. Der Aufstieg begann nach ein paar „Sitzproben“.

Seht selbst:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Meine Kletterausrüstung ist gekommen

So, nachdem ich mich hab fürs Klettern begeistern lassen, wurde es Zeit, mir ne eigene Ausrüstung zu kaufen. Gereicht hätte erst einmal nur Gurt, da ich erst einmal nur mit Rollade und Teebeutel Klettercaches heben kann(sie haben die Erfahrung), und sie die komplette Ausrüstung besitzen, aber ich dachte, so haben wir die perfekte Ergänzung, um auch schwierigere T5er zu meistern. Es gibt Multis in einem Baum, also mit mehreren Stationen innerhalb einer Krone. Eine 2. komplette Ausrüstung erleichtert diese Art von Caches, um nicht jedesmal an einem anderen Ort in gleichen Baum das Seil neu zu setzen. Die Ausrüstung besteht aus dem Klettergurt(Black Diamond – Momentum DS), einem 70m Kletterseil(fix), Croll, dem Karabiner DMM HMS Belay Master, Mammut Smart(Abseilsicherung), 2 HMS Compact Bet Lock(Karabiner), Wurfleine 60m (Pilotleine),  Petzl Ascension, einem Wurfbeutel(300g), 2 AustriAlpin Easy Magic Lock Karabiner, Elliot ST Francis (Schultergurt), 2 Elliot ST Bandschlingen Set Polyamid 30/60/80/120 und Elliot ST Cor 8 Achter Abseilachter. Genug, um sich die nächsten Wochenenden mit Klettern zu beschäftigen und in luftigen Höhen einen T5er nach dem anderen zu bergen.

Ronny goes „Klettern“

Er hat es geschafft, er hat es wieder einmal geschafft. Sportsfreund Lasse hat es wieder einmal geschafft, mich für was „neues“ zu begeistern. Dieses Mal ist es Klettern. Angefangen hat es in der Kletterhalle an der Kletterwand, nun Baumklettern, mit Ausrüstung, und so erreichen wir  ein weiteres Level beim Geocachen. Es gibt viele T5er, Caches, die in extremeren Höhen in Bäumen befestigt sind. Grundlage, um diese Caches heben zu können, ist eine Kletterausrüstung, Übung und Mut zur Höhe. Diese besonderen Caches liegen im Bereich 10 m – 30 m und mehr über dem Boden. Ohne Zweifel gehören solche Caches zu den extremsten, aber auch gefährlichsten. Sicherheitsausrüstung ist daher absolute Pflicht. Daher der immer wieder gut gemeinte Rat auf den entsprechenden Cache-Seiten: kein Cache ist es Wert, sein Leben zu riskieren. Nicht nur Bäume sind begehrt, auch „tote Riesenschornsteine“ werden gerne als Versteck genommen. Die Himmelsleiter wurde bereits von uns vor Ort begutachtet und als Ziel auserkoren. Erste Trockenübungen haben wir bereits hinter uns, aber nur auf ca 1/3 der Höhe im Inneren.

Hier ein Video meiner Kopfkamera auf Youtube.

Hier noch einige Bilder aus den Sessions:

Fishermansfriend StrongManRun geschafft

Auch 2012 war ich am Nürburgring, um mich ein weiteres Mal der großen Prüfung zum Strongmanrun zu stellen. Dieses Mal war es um einiges schwerer im Vergleich zu 2011. Dennoch bin ich mehr oder weniger unversehrt ins Ziel gekommen. Mit knapp 20 minütiger Verlängerung zu 2011 aber dennoch verbesserten 2000 Plätzen. 4082 von knapp 10000 angetretenen Läufern. Der Regen, die Kälte dieses Jahr und der dichte Nebel haben ihren Tribut gefordert. Viele Läufer mussten abbrechen und saßen mit Notfalldecken bei den Sannis. Nun denn, das nächste Level bzw das höchste Level, der Tough Guy in England nächstes Jahr im Winter kann nun kommen. Das nächste Sportevent und ebenfalls die größte Herausforderung bisher wartet nun in Schweden auf uns, der Vätternrundan mit seinen 300 km auf dem harten Sattel meines Rennrades. Mehr zu den geplanten Events 2012 erfahrt ihr auf der Ruhepuls-Seite bzw unseren G+ Profils.

 

Urlaub in Sibirien

Hallo,

Anbei findet ihr nun ein paar Bilder von meinem ersten Russlandurlaub in Sibirien, genauer  gesagt, Novosibirsk.

Diesen Beitrag weiterlesen »